Menü

Verbindende Kommunikation

Unsere Kommunikation ist vielfältig, mächtig und faszinierend, ob im Berufsleben oder privat. Wir nutzen sie täglich – mal laut, mal leise, mal unbedarft und zaghaft, mal durchdacht oder spontan oder einfach ganz frei heraus.

Kommunikation ist unser Berührungspunkt, „unsere Brücke“, zum Gegenüber nach Außen sowie zu uns selbst – nach Innen.

Wer sich selbst in der Kommunikation beobachtet, wird schnell feststellen, dass Worte und Mimik, Gestik, die innere Haltung, Anhaftungen in Glaubens-/Verhaltensmustern und Wertesystemen trennen oder verbinden.

Wenn es uns gelingt, in unserer Sprache und inneren Haltung eine gute Balance von Nähe und Distanz, von Verbindung, Autonomie und Wertschätzung aufzubauen, erleben wir gleichermaßen Gemeinschaft, individuelle Einzigartigkeit sowie eine neue, facettenreiche Vielfalt.

Damit Missverständnisse, Sprachlosigkeit und Kommunikationshürden überwunden werden können, biete ich Ihnen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen in der verbindenden Kommunikation zu üben. Die tragenden Methoden orientieren sich an dem Modell der gewaltfreien Kommunikation (nach Rosenberg) und dem Kommunikationsmodell der bedingungslosen Kommunikation (nach Otto Richter).